Anzeigensonderveröffentlichung

VW Caddy Maxi

(Getestet im Mai 2023)

Flexibler Funktionalist:

Der VW Caddy Maxi – innovativer Allrounder für bis zu sieben Insassen

Charismatisches Design, hohe Variabilität, technisches Knowhow und viele neue Features flankieren seinen Auftritt: den des Caddy Maxi aus dem Hause VW.

Exterieur

Optisch ist er auf Anhieb durch seinen verlängerten Radstand (2.970 Millimeter) und die damit dynamischer anmutenden Proportionen erkennbar. Die Designer nutzten die technische Steilvorlage, um auf dieser Basis eine komplett neu gestaltete Karosserie zu realisieren – markanter denn je.

Video abspielen

Layout

Im Hinblick auf Technik und Ausstattung zeichnet sich das Layout des Nutzfahrzeugs durch zahlreiche neue Features aus: dazu gehören ein mit 1,4 m Glasfläche besonders großes, optionales Panoramadach, 15 bis – erstmals – 18 Zoll messende LM-Räder, sowie – in der Topversion serienmäßig – neue LED-Scheinwerfer und LED-Rückleuchten.

Interieur

Innen überzeugt die fünfte Caddy-Generation mit vielen Hightech-Lösungen und deutlich mehr nutzbarem Platz.

Video abspielen

Sitzkonzept

Die Pkw-Modelle lassen sich mit einer dritten Sitzreihe ausrüsten. Durch diese zwei zusätzlichen Einzelsitze im Fond wird das Fahrzeug schnell zum Siebensitzer. Neu ist auch, dass die Sitze in der dritten Reihe maximal flexibel, weil einzeln entnehmbar sind. Doch auch Bewährtes sucht man nicht vergeblich: So sind die Sitze der Reihen zwei und drei weiterhin klapp- und wickelbar.

Ladevolumen

Mit einem Ladevolumen von bis zu 3.105 Litern (dachhoch beladen bis zur ersten Sitzreihe, zweite Sitzreihe entnommen), ist der kompakte Van auch für anspruchsvollere Transportaufgaben bestens aufgestellt. Das Kofferraumvolumen mit fünf Personen an Bord erreicht bei der Beladung bis zur Höhe der Rücksitzlehnen souveräne 1.720 Liter. Für die Laderaumlänge ergeben sich bis zur ersten Sitzreihe 2.265 Millimeter und zwischen den Radkästen steht eine maximale Breite von 1.185 Millimeter zur Verfügung.

Start- und Schließsystem

Erstmals an Bord befindlich ist auch das schlüssellose Start- und Schließsystem „Keyless Access“. In der Topversion „Keyless Access/Advanced“ reicht es, dass sich der Fahrer mit dem Schlüssel in der Tasche dem Wagen nähert, damit sich auf Wunsch auch ohne das Berühren eines der Türgriffe die Zentralverriegelung öffnet. Das neu entwickelte System ist wegweisend und optimal geschützt. Als Option stehen überdies elektrische Zuziehhilfen für die Schiebetüren und die Heckklappe auf dem Programm.

Digitalisierung

Ebenfalls neu entwickelt wurde auch die Architektur der Anzeigen- und Bedienelemente: Die erste und wichtigste Schnittstelle zum Fahrer und Beifahrer bilden dabei entweder analoge Instrumente mit einer digitalen Multifunktionsanzeige oder – optional und in der Version „Style“ serienmäßig – das neue Digital Cockpit. Je nach Ausstattung, serienmäßig oder optional, mit an Bord: Radio- und Navigationssysteme mit Touchscreens in den Diagonalgrößen 6,5 Zoll, 8,25 Zoll oder 10 Zoll. In der Fusion aus dem Digital Cockpit und dem 10-Zoll-Top-Navigationssystem Discover Pro entsteht dabei eine völlig neue digitale Landschaft der Anzeigen- und Bedienelemente: das Innovision Cockpit.

Konnektivität

Über eine Online-Connectivity-Unit (OCU) mit integrierter eSIM greifen die Infotainmentsysteme auf mobile Online-Dienste zu.

Komfort

Darüber hinaus perfektionieren neue leistungsstarke, per Berührung bedienbare LED-Innenleuchten und eine Stromversorgung für externe 230V-Geräte das Leben an Bord. Innovativ ist auch der Dachlüfter zur sehr wirkungsvollen Klimatisierung des Fahrzeugfonds. Erstmals ist auch die innovative Klimasteuerung unterhalb der Infotainmentsysteme digital und mit einfach bedienbaren Slidern ausgeführt. Gleichfalls ein Novum: digitale Touchflächen für die Licht-, Sicht-, Audio- und Menüfunktionen. Sie sind links vorn in einer Sicht- und Bedienachse mit dem Cockpit und dem Infotainment integriert. Ein weiteres Tastenfeld unterhalb der zentralen Einheit ermöglicht es zudem, über sogenannte Direkteinstiegstasten die schnelle und intuitive Bedienung der Assistenzsysteme sowie der erweiterten Klima- und Parkfunktionen zu bedienen.

Motorisierung

1x 1.5-Liter TSI
2x 2.0-Liter TDI

Video abspielen

Performance

Als Antriebe kommen ein 1.5-Liter TSI, sowie zwei 2.0-Liter TDI-Motoren, mit einer Leistungsbandbreite von 75 kW/102 PS bis 90 kW/122 PS zum Einsatz. Je nach Ausführung, sind die Motoren mit Sechsgang-Handschaltung oder automatisiertem Sieben-Gang-Doppelkupplungsgetriebe gekoppelt. Die leistungsstärkste 2.0-Liter TDI-Variante, lässt sich zudem mit 4MOTION-Allradantrieb konfigurieren und ist bis zu 187 km/h schnell. Bei den TDI-Motoren kommt überdies das neue „Twindosing“ zum Einsatz: Über zwei SCR-Katalysatoren und einer somit realisierten doppelten AdBlue-Einspritzung werden die Stickoxyd-Emissionen (NOx) im Vergleich zum Vorgänger signifikant reduziert. Die Antriebe gehören damit zu den weltweit saubersten Turbodieselmotoren überhaupt. Je nach Motorisierung, nimmt er darüber hinaus 1,3 bis 1,5 Tonnen Anhängelast an den Haken.

Sicherheits-/Assistenzsysteme

Fünf der 19 Sicherheits- und Assistenzsysteme sind neu, die Übrigen wurden umfassend perfektioniert und um zahlreiche Funktionen erweitert. Zu den Neuheiten gehören u.a.

  • Travel Assist
  • Multifunktionslenkrad mit kapazitiver Sensorik
  • Abbiegeassistent
  • Front Assist
  • Anhängerrangierassistent

Fazit:

Mit Vorstellung des Caddy Maxi offeriert VW ein vielseitiges Nutzfahrzeug, das mit charismatischem Design, exzellenter Ausstattung, technischem Knowhow, niedrigem Verbrauch und hoher Flexibilität für viele Herausforderungen überzeugt. Professionell! OH

* Werte ermittelt nach dem derzeit gesetzlich gültigen Messverfahren. CO2-Effizienzklasse: k.A.

Scroll to Top